Zurückliegende Aufführungen

Theatertradition des Katholischen Gesellenvereins & der Kolpingsfamilie Höchstädt

von 1870 bis heute

Aus dem Kassenbuch des Katholischen Gesellenvereins geht hervor, daß im Dezember 1870 für die Summe von 39 Kreuzer aus der Maskengarderobe in Dillingen Kostüme entlehnt wurden - somit ein Nachweis für erste Theateraktivitäten des Katholischen Gesellenvereins.

Am Stephanstag im Jahre 1873 brachte der katholische Gesellenverein das Stück "Der politische Schuster" zur Aufführung - das erste namentlich erwähnte Theaterstück.

Seit dieser Zeit ist es gute Tradition, daß wir mindestens einmal pro Jahr Theater spielten - jeweils ein Höhepunkt im kulturellen Leben unserer Stadt.


ein bayerischer Schwank in drei Akten von Horst Weinmann

Nora Bacher und Franz Lämmermeier

Auslegeheft

Die Aufführungstermine waren:

DatumUhrzeitBemerkung
Samstag, 27.10.2000 19:30 Uhr Premiere
Sonntag, 28.10.2000 18:00 Uhr  
Freitag, 2.11.2000 19:30 Uhr  
Samstag, 3.11.2000 19:30 Uhr  
Sonntag, 4.11.2000 18:00 Uhr  
Freitag, 9.11.2000 19:30 Uhr  
Samstag, 10.11.2000 19:30 Uhr  
Sonntag, 11.11.2000 14:00 Uhr Nachmittagsvorstellung
Freitag, 16.11.2000 19:30 Uhr  
Samstag, 17.11.2000 19:30 Uhr  

Die Theatergruppe 2000:

Theatergruppe 2000

Im Bild, von links: Michael Schmid (Bühnenbau), Isabella Lipp, Sonja Poss (Souffleuse), Hans Huber, Roland Kehrle (Regie), Nora Bacher, Sonja Lob, Karlheinz Hitzler (Bühnenbau), Franz Lämmermeier, Jakob Kehrle, Anja Baur, Benjamin Dannemann, Robert Poss, Wolfgang Lob (Bühnenbau), Sigrid Schaller (Maske, Frisuren), Veronika Lob (Maske), Tanja Mayr